CMT schweißen

CMT schweißen

Das CMT schweißen, also das Cold Metal Transfer schweißen, ist ein sehr junges Schweißverfahren, das in erster Linie entwickelt wurde, um Stahl und Aluminium miteinander zu verbinden. Das CMT schweißen gehört zu den Lichtbogenschweißverfahren und ist eine Weiterentwicklung des MIG– und MAG-Schweißens.

Die Anleitung für das CMT-Schweißen gestaltet sich derart, dass Aluminium gemeinsam mit einem Aluminium-Zusatzwerkstoff geschmolzen wird und diese Schmelze den verzinkten Stahl benetzt. Dazu bewegt sich ein Schweißdraht in schnellen Intervallen entgegen der Förderrichtung, was dazu führt, dass sich die Tropfen kontrolliert ablösen und ein sauberer, spritzerfreier Übergang der Werkstoffe entsteht.

Für das CMT-Schweißen kommen ausschließlich volldigitale Inverter-Stromquellen zum Einsatz, wobei die Ausstattung einem modernen MIG- und MAG-Schweißsystem ähnelt. Das besondere ist jedoch der Antrieb des Drahtes unmittelbar am Schweißbrenner. Da die Drahtbewegung mit sehr hoher Frequenz stattfindet, wird ein reaktionsfreudiger Drahtantrieb ohne Getriebe erforderlich.

Sobald der Lichtbogen per Kurzschluss gezündet ist, wird die Rückwärtsbewegung des Drahtes gestartet, während der Schweißstrom zeitgleich abgesenkt wird. Dadurch löst sich genau ein Tropfen, danach bewegt sich der Schweißdraht vorwärts und ein erneuter Zyklus startet.

Damit der Drahtvorschub diese hochfrequente Hin- und Herbewegung des Drahtes, die von der stärkeren, jedoch auch trägeren Nachförderung des Drahtes überlagert ist, ausgleichen kann, ist der Drahtförderschlauch mit einem sogenannten Drahtpuffer ausgestattet.

Hohe Schweißgeschwindigkeiten

Das CMT-Schweißen wurde in erster Linie entwickelt, um Aluminium und Stahl miteinander verbinden zu können, eignet sich jedoch auch dazu, um Stahl mit Stahl, Aluminium mit Aluminium, Magnesium mit Magnesium und weitere artfremde Werkstoffe wie Aluminium mit Magnesium zu fügen.

Daneben sind Verbindungen von dünnen und dicken Blechen möglich. Die Vorteile des CMT-Schweißens liegen in dem spritzfreien Schweißen, der hohen Spaltüberbrückbarkeit, der hohen Wirtschaftlichkeit, die durch hohe Schweißgeschwindigkeiten entsteht, der guten Automatisierbarkeit, dem geringen Schweißverzug sowie den Vorteilen, die die MSG-Schweißverfahren auszeichnen.  

Anleitungen und Ratgeber zu Schweißtechniken und Schweißverfahren:

Teilen:

Kommentar verfassen