Tank schweißen

Tank schweißen

Der wichtigste Punkt beim Tank schweißen ist, dass dieser völlig leer und entgast ist. Es reicht also nicht aus, einfach nur das Benzin aus dem Tank zu schütten, denn wenn sich noch Gase in dem Tank befinden, reicht ein kleiner Funke beim Schweißen aus, um das Gemisch aus Benzin und Luft zu entzünden.

Dies würde zu Explosionen mit schweren Verbrennungen und Verletzungen führen. Daher sollte das Tank schweißen Profis und sehr erfahrenen Schweißern überlassen werden, die ihrerseits den Tank entgasen, indem sie ihn mit speziellen technischen Gasen befüllen.

Erst wenn diese Maßnahmen getroffen worden sind, beginnt die Schweißarbeit, wobei dabei undichte Stellen durch Risse oder Löcher gemäß der Anleitung für das Schutzgasschweißen zugeschweißt werden. Zu den Schutzgasschweißverfahren zählen die Schweißmethoden WIG, MIG und MAG.

Allen Schutzgasschweißmethoden liegt das Prinzip zugrunde, dass Schutzgase verwendet werden, die den Lichtbogen und die Schweißstelle vor atmosphärischen Einflüssen schützen. Der Lichtbogen, der die für das Schweißen benötigte Energie liefert, wird durch einen Kurzschluss oder einen Hochfrequenzzünder gezündet und brennt zwischen dem Werkstück und einer Drahtelektrode.

Diese Drahtelektrode ist von einer Düse umgeben, aus der das Schutzgas strömt. Charakterisiert werden die Schweißmethoden durch die verwendeten Schutzgase und die Eigenschaften der Elektrode. Beim WIG- und MIG-Schweißen handelt es sich um inerte Schutzgase wie Argon oder Helium, beim MAG-Schweißen wird den Gasen Kohlendioxid oder Sauerstoff beigemischt.

 Gase

Dadurch werden die Gase zu aktiven Gasen und gehen eine Verbindung mit den Werkstoffen ein. Die Elektroden bei MIG und MAG erfüllen zwei Aufgaben, sind übernehmen die Stromführung und stellen gleichzeitig den Schweißzusatzstoff dar, da sie während des Schweißvorganges abschmelzen.

Die Wolframelektrode beim WIG-Schweißen dagegen schmilzt nicht ab, ein eventueller Zusatzstoff wird manuell oder mechanisch zugeführt. Die Verbindung entsteht durch das Ineinanderfließen der aufgeschmolzenen Werkstoffe, die nach ihrem Erstarren die Schweißnaht bilden.

Anleitungen und Ratgeber zu Schweißtechniken und Schweißverfahren:

Teilen:

Kommentar verfassen