CO2 schweißen

CO2 schweißen

CO2 ist das Kürzel für Kohlenstoffdioxid, das im umgangssprachlichen Gebrauch auch als Kohlendioxid bezeichnet wird. Kohlenstoffdioxid ist eine chemische Verbindung aus Kohlenstoff und Sauerstoff und wird beim Schweißen als Schutzgas eingesetzt.

Damit zählt das CO2 schweißen zu den Schutzgasschweißverfahren. Schutzgase übernehmen beim Schweißen die Aufgabe, den Lichtbogen und die Schweißstelle vor atmosphärischen Einflüssen zu schützen, in erster Linie um den Luftsauerstoff zu verdrängen und so die Oxidation zu verhindern.

Bei hohen Temperaturen ist CO2 aus thermodynamischer Sicht instabil, weshalb es zu der Gruppe der aktiven Gase gezählt wird. Beim Schweißen wird CO2 entweder in reiner Form oder beim MAG-Schweißen als Gemisch mit Argon oder Helium verwendet. Das CO2 schweißen folgt der allgemeinen Anleitung der Schutzgasschweißungen.

Dabei wird ein Lichtbogen per Kurzschluss oder per Hochfrequenzzünder gezündet, der die Energie liefert, die für das Schweißen benötigt wird. Dieser Lichtbogen brennt dann zwischen dem Werkstück und einer Drahtelektrode, die über das Werkstück geführt wird und mit der die Schweißnaht entsteht.

MAG

Die Elektrode ist von einer Düse umgeben, aus der das Schutzgas, beim CO2 schweißen als reines CO2, beim MAG-Schweißen gemischt mit Argon oder Helium, austritt. Das Schutzgas stabilisiert den Lichtbogen und schirmt die Schweißstelle von der Außenluft ab. Da es sich beim CO2 schweißen und beim MAG-Schweißen um aktive Schutzgase handelt, gehen diese eine Verbindung mit den Werkstoffen ein.

Beim Umgang mit CO2 ist es jedoch sehr wichtig, auf eine gute Belüftung zu achten. Kohlenstoffdioxid ist nicht sichtbar, farblos und geschmacklos.

Es ist zwar nicht giftig, aber dort, wo sich CO2 in größeren Mengen ansammelt, befindet sich ein Sauerstoff mehr. Dies gilt nicht nur für die Schweißstelle, sondern auch für die unmittelbare Umgebung des Schweißers und den Raum, in dem er sich befindet. Allerdings benötigt der Schweißer Sauerstoff, um atmen zu können.    

Anleitungen und Ratgeber zu Schweißtechniken und Schweißverfahren:

3 Gedanken zu „CO2 schweißen“

  1. Kleiner Typo
    Es ist zwar nicht giftig, aber dort, wo sich CO2 in größeren Mengen ansammelt, befindet sich ein Sauerstoff mehr.

  2. Richtig, es müsste ‚kein‘ statt ‚ein‘ heißen, um es noch einmal deutlicher formulieren.

  3. Doch… Zwar in gebundener Form, aber vorhanden.

    Aber wie schlecht wäre es erst, wenn sich reiner Sauerstoff ansammeln würde…

Kommentar verfassen