Betriebsanweisung schweißen

Betriebsanweisung schweißen

Die Verordnung schreibt vor, dass in jedem Betrieb, der Schweißarbeiten ausführt, eine Betriebsanweisung schweißen erstellt werden muss, die an dem jeweiligen Arbeitsplatz in schriftlicher Form zu hängen hat.

Anhand dieser Betriebanweisung wird der Schweißer eingewiesen und diese Betriebsanweisung schweißen dient ihm als Anleitung für die Ausführung seiner Arbeit. Die Unterweisung findet bei Arbeitsaufnahme und danach, sofern keine Veränderungen auftreten, mindestens einmal jährlich statt, wobei diese mündliche Unterweisung schriftlich festgehalten und durch eine Unterschrift des Schweißers belegt wird.

Wesentlich Ziel der Betriebsanweisung schweißen ist, die Bestimmungen, die sich aus den geltenden Vorschriften ergeben, bezogen auf den Betrieb und den Arbeitsplatz umzusetzen und über die am Arbeitsplatz auftretenden Gefahrenstoffe inklusive angemessenen Schutzmaßnahmen zu informieren.

Demzufolge beginnt die Betriebsanweisung mit der Benennung des Arbeitsbereiches, des Arbeitsplatzes und der dort ausgeführten Tätigkeit, legt also den Geltungsbereich der Betriebsanweisung fest. Danach folgt eine Auflistung der Gefahren, die innerhalb des Anwendungsbereiches auftreten können, beispielsweise nitrose Gase, die Anreicherung von Brenngasen, Funken oder fliegende und abtropfende heiße Metall- oder Schlacketeilchen.

Darauf folgen die Verhaltensregeln sowie die Schutz- und Sicherheitsmaßnahmen. Diese beinhalten beispielsweise, dass Brenner und Schläuche vor Arbeitsaufnahme auf undichte Stellen oder Beschädigungen hin untersucht werden müssen, in welcher Form der Arbeitsplatz be- und entlüftet werden muss, welche Maßnahmen bei Arbeitsunterbrechungen zu treffen sind und welche Art von Schutzkleidung zu tragen ist.

Die Schweißaufsicht

Die Schutzkleidung kann sich dabei, je nach Schweißverfahren, aus schwer entflammbarer oder feuerfester Kleidung, aus Handschuhen, aus einem entsprechenden Schutz von Augen und Gesicht und einem Gehörschutz zusammensetzen.

Daneben werden die Maßnahmen bei Störungen, etwa beim Ausfall der Lüftungsanlage oder bei Rückschlägen von Flammen, und bei Unfällen festgelegt. Häufig enthält die Betriebsanweisung auch die Folgen der Nichtbeachtung, sowohl im Bezug auf gesundheitliche Schäden als auch auf arbeitsrechtliche Konsequenzen.

Abschließend enthält die Betriebsanweisung schweißen die Notrufnummern, das Datum, ab wann sie in Kraft tritt sowie die Benennung der Person, der die Schweißaufsicht obliegt. 

Anleitungen und Ratgeber zu Schweißtechniken und Schweißverfahren:

Ein Gedanke zu „Betriebsanweisung schweißen“

  1. Mein Kompliment an die Macher dieser Seite! Tipps zum Thema Betriebsanweisungen gibt es übrigens auch hier. Wenn ich mir mal in Sachen Arbeitssicherheit nicht ganz sicher bin, finde ich da meistens gute Infos!

Kommentar verfassen