Weiterbildung zum Schweißwerkmeister

Infos und Tipps zur Weiterbildung zum Schweißwerkmeister 

Schweißwerkmeister sind Schweißfachkräfte mit besonderer Qualifikation, zu deren Aufgaben die Durchführung von vorbereiteten Arbeiten, die Bereitstellung von Ausrüstungen und Organisation von Arbeitsplätzen sowie die Durchführung von anspruchsvollen Schweißarbeiten gehören. 

Neben der Tätigkeit in Führungspositionen auf Vorarbeiter- und Werkmeisterebene sowie der Anleitung und Beaufsichtigung von Personal bei schweißtechnischen Aufgaben, übernehmen Schweißwerkmeister die betriebliche Ausbildung, führen betriebsinterne Schulungen durch und sich berechtigt, Schweißprüfungen abzunehmen.

• Schweißwerkmeisterprüfung       

Die Aus- und Weiterbildung zum Schweißwerkmeister ist durch den Deutschen Verband für Schweißen und verwandte Verfahren e.V. geregelt. Sie erfolgt bundeseinheitlich nach der DVS-Richtlinie 1157 und endet mit einer Prüfung nach der DVS-Richtlinie 1163.

Um für die Schweißwerkmeisterprüfung zugelassen zu werden, ist die Teilnahme an den Vorbereitungslehrgängen, die an schweißtechnischen Lehr- und Versuchsanstalten des DVS und an autorisierten Einrichtungen angeboten werden, vorgeschrieben.

• Abschluss als DVS-Rohrschweißer       

Eine Weiterbildung zum Schweißwerkmeister kann absolvieren, wer mindestens 22 Jahre alt ist, über einen Abschluss als DVS-Rohrschweißer oder eine Schweißerprüfung nach DIN EN 287 verfügt und mindestens drei Jahre Berufserfahrung hat.

Daneben ist eine Weiterbildung nach der Meisterprüfung in einem metallverarbeiteten Handwerk oder der Industrie mit Fachrichtung Metall sowie bei einem Abschluss als Schweißfachmann, der innerhalb der letzten drei Jahre erworben wurde, möglich.

• Prozessspezifische Praxis und Fachkunde       

Die Weiterbildung setzt sich aus den vier Lehrgängen Allgemeine technische Grundlagen, Fachkundliche Grundlagen, Prozessspezifische Praxis und Prozessspezifische Fachkunde zusammen, die jeweils eine Woche dauern, wobei sich die gesamte Weiterbildung über etwa 251 Unterrichtsstunden erstreckt.

Die Lehrgänge können dabei zusammenhängend oder zeitlich getrennt absolviert werden, insgesamt sollte die Weiterbildung jedoch innerhalb von zwei Jahren abgeschlossen sein. Daneben ist es möglich, den Lehrgang Allgemeine technische Grundlagen auch per Fernunterricht zu absolvieren.

 

• Ausbildung für DVS-Schweißwerksmeister       

Unter bestimmten Voraussetzungen ist es möglich, die Weiterbildung zu verkürzen. Industriemeister sowie Meister des metallverarbeitenden Handwerks können die Weiterbildung um einen Lehrgang verkürzen, ihre Ausbildung beginnt mit dem Lehrgang Fachkundliche Grundlagen.

Die Ausbildung für DVS-Schweißwerksmeister, die eine Qualifikation in einem weiteren Schweißverfahren anstreben oder Europäische Schweißfachmänner, deren Abschlüsse innerhalb der vergangenen drei Jahre erfolgten, beginnt mit dem Lehrgang Prozessspezifische Praxis, ihre Ausbildung verkürzt sich um zwei Lehrgänge. Eine Verlängerung der Ausbildung, die intern geregelt wird, ist beispielsweise dann möglich, wenn die Prüfungen nicht bestanden wurden, wobei die Prüfungen jeweils zwei Mal wiederholt werden können.

• Abschlussprüfung und Zwischenprüfung       

Die Abschlussprüfung zum Schweißwerkmeister, der eine Zwischenprüfung nach dem Lehrgang Allgemeine technische Grundlagen vorausgeht, erfolgt in schriftlicher, mündlicher und praktischer Form und dauert insgesamt etwa 23 Stunden.

Mittels praxisnahen Aufgaben aus der schweißtechnischen Fertigung wird das Wissen hinsichtlich Schweißverfahren und Ausrüstung, Werkstoffen und ihrem Verhalten bei Schweißvorgängen, Konstruktion und Gestaltung sowie Fertigung und Anwendungstechnik abgefragt. Abgenommen wird die Prüfung durch einen Prüfungsausschuss des DVS.

Mehr Anleitungen zum Schweißen und Schweißtechniken:

Thema: Infos und Tipps zur Weiterbildung als Schweißwerkmeister

3 Gedanken zu „Weiterbildung zum Schweißwerkmeister“

  1. Guten Tag, ich interessiere mich für die Weiterbildung zum Schweißwerkmeister. Ich möchte gern wissen ob ich die Ausbildung auch im Ostfiesischen oder im raum Emsland machen kann.

  2. Hallo!
    Frage- Reicht eine Schweißwerkmeister Ausbildung das ich ein Schweiß-Schulungs – Center eröffnen kann?
    Meine Ausbildungsbereiche wären MIG/MAG Stahl/AL

Kommentar verfassen